Aktuelles aus Marsberg

Inhalt als Newsletter abbonieren

  • 11.10.2019

    SAARBRÜCKEN. Bei Präventionsmaßnahmen soll im Saarland künftig die partizipative Ausrichtung gestärkt werden.

    Auf der zweiten Landespräventionskonferenz haben sich die Teilnehmer außerdem darauf verständigt, sich auf „vulnerable Zielgruppen“ mit erhöhten Gesundheitsrisiken und gleichzeitig geringeren Gesundheitschancen zu konzentrieren.

    mehr »
  • 10.10.2019

    „trotz ms“ auf Tour durch Deutschland

    Mehr Aufmerksamkeit für Multiple Sklerose (MS) will die Roadshow der Patientenkampagne „trotz ms – TRÄUME WAGEN“ erzielen: Ein MS-Tourbus macht vom 18. bis 23. Oktober 2019 Station in sechs Städten Deutschlands. Im Bus kann man typische MS-Symptome nachempfinden, sich über die chronische Nervenerkrankung informieren und mit Betroffenen austauschen.

    mehr »
  • 10.10.2019

    Nach einer MalariaInfektion war das Herzinsuffizienz-Risiko bei Studienteilnehmern um 30 Prozent erhöht.

    PARIS. Eine Malariainfektion ist möglicherweise mit einem erhöhten Risiko für Herzschwäche assoziiert. Darauf weist eine dänische Studie hin, die beim Europäischen Kardiologenkongress in Paris vorgestellt wurde.

    mehr »
  • 09.10.2019

    Dem Apotheker Thomas Anthes aus Bremerhaven ist die ABDA zu konservativ. Mit einer eigenen Verbandsgründung will er neue strategische Akzente setzen. Den Versandhandel fürchtet er dagegen.

    Von Helmut Laschet

    DÜSSELDORF. Die Nutzung der Digitalisierung, die Kooperation mit anderen Gesundheitsberufen und die Entwicklung neuer Gesundheitsdienstleistungen – das ist das Programm des neu gegründeten Verbandes Innovativer Apotheken (VIA).

    mehr »
  • 09.10.2019

    Die Kinderärzte machen sich für die Einführung einer Zuckersteuer stark: So könne verhindert werden, dass noch mehr Kinder und Jugendliche adipös werden. Aus der Politik kommen unterschiedliche Reaktionen auf die Forderung.

    Von Anno Fricke und Thomas Hommel

    mehr »
  • 08.10.2019

    Kinder- und Jugendarzt Dr. med. Gerhard Kroschke beantwortet die wichtigsten Fragen zu Meningokokken-Erkrankungen und Schutzmöglichkeiten.

    Das Immunsystem von Babys und Kleinkindern ist noch nicht vollständig ausgebildet. Daher sind sie besonders anfällig für Krankheitserreger. Aus diesem Grund sind die meisten Impfungen von der Ständigen Impfkommission (STIKO) schon in den ersten Lebensmonaten bzw. -jahren empfohlen.

    mehr »
  • 08.10.2019

    BAD ORB. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) fordert zur Vorbeugung von Übergewicht und Fettleibigkeit bei Heranwachsenden die Einführung einer Zuckersteuer. Bei einem Blick ins Ausland zeige sich, dass dies ein wirksames Vorgehen sei, sagte BVKJ-Präsident Thomas Fischbach der Deutschen Presse-Agentur. „Durch die Einführung von Zucker-Abgaben und damit höheren Preise ist den Verbrauchern dort die Lust auf Süßes weitgehend vergangen, die Absatzzahlen an Süßgetränken gehen seit Einführung der Steuer deutlich zurück.“

    mehr »
  • 07.10.2019

    Herzkranke profitieren besonders vom Grippeschutz, betonen Kardiologen zum Weltherztag.

    NEU-ISENBURG. Vor der Grippesaison appelliert der Bundesverband Niedergelassener Kardiologen (BNK), Menschen aus Risikogruppen gegen Influenza zu impfen. Oktober und November sind die optimale Zeit dafür, erinnert der BNK in einer Mitteilung zum Weltherztag am 29. September.

    mehr »
  • 07.10.2019

    Regelschmerzen in den Griff bekommen

    (akz-o) Die monatliche Regelblutung gehört zum Frausein dazu, kann jedoch für viele Frauen eine Qual sein. Sie leiden unter Krämpfen, Unwohlsein, Verdauungsstörungen. Statistiken zeigen, dass zehn Prozent so stark leiden, dass sie trotz Schmerzmittel nicht zur Arbeit oder in die Schule gehen können.

    mehr »
  • 04.10.2019

    Auch über die Waschmaschine können resistente Bakterien auf den Menschen übertragen werden, wie Bonner Wissenschaftler nun herausgefunden haben. Die Forscher geben auch Tipps, wie sich das vermeiden lässt.

    BONN. Antibiotika-resistente Erreger können über Waschmaschinen verbreitet werden. Das haben Hygieniker der Universität Bonn für ein Kinderkrankenhaus nachgewiesen, in dem mehrfach ein Klebsiella oxytoca-Typ auf Neugeborene übertragen wurde (Appl Environ Microbiol 2019; online 27. September). Quelle war eine handelsübliche Waschmaschine, in der Kleidungsstücke der Neugeborenen gewaschen wurden.

    mehr »